Presseberichte

Berichte 2024

Schadensbusiness 2/2024
“Instandsetzen statt Ersetzen“ ist spätestens seit 2022 im Fokus der Versicherungswirtschaft, als die Allianz auf ihrem Autotag die „nachhaltige, grüne Reparatur“ zum Zukunftsziel erklärte.
Bericht aus Lackiererblatt 02/24
Das CBR-System von Carbon knüpft nahtlos an den Erfolg des Vorgänger-Werkzeugs an. Warum das so ist, haben wir bei zwei Anwendern untersucht.
schaden.news Februar 2024
“Die Steigerung der Instand­setzungs­quote ist ein wichtiger Bau­stein, um die Kosten bei der Unfall­schaden­repara­tur zu senken und gleich­zeitig die Renta­bili­tät in K&L-Betrieben zu erhöhen. „Mit dem CBR-System ver­fügen Repara­tur­fach­be­triebe über eines der zukunfts­orientier­testen Werk­zeuge über­haupt“, ist der neue Betriebs­leiter der Carbon GmbH, Yannick Stern, im Ge­spräch mit schaden.news überzeugt.”

Berichte 2023

Bericht aus AUTOHAUS Schadensbusiness 04/2023
Um CO2-Neutralität zu erreichen, ist konsequentes Umdenken nötig. Carbon glaubt an die Macht der kleinen Schritte und betont die Überlegenheit von Instandsetzen statt Erneuern mit Gebrauchtteilen.
Bericht aus kfz-Betrieb 51-52 2023
Kaum etwas wird derzeit so sehr strapaziert wie der Begriff „Nachhaltigkeit“. Werkstätten zeigen sich genervt von Nachhaltigkeitssiegeln beziehungsweise Zertifikaten sowie den immer neuen Ideen in diesem Bereich, wie Gebrauchtteile einzusetzen. Es gibt aber durchaus praktikable Ansätze, wie Carbon zeigt.
Bericht aus Fahrzeug + Karosserie 12/2023
Instandsetzen statt Ersetzen, kurz „I statt E“ ist aufgrund stark steigender Teilepreise bei gleichzeitig geringer Verfügbarkeit das Gebot der Stunde. Zudem ist „I statt E“ auch deutlich nachhaltiger, denn es spart Ressourcen – davon ist man bei Auto-Punkt Poljo überzeugt.
Bericht aus Lack & Wirtschaft 11/2023
Professionelle Perfektion und persönliche Leidenschaft waren der Anspruch von Wilfried Mennel, als er 2002 mit der Karosserieakademie Alberschwende seinen Traum vom eigenen Kfz-Betrieb und Schulungszentrum real werden lässt.
schaden.news November 2023
Konzentration, Geschick und vor allem fachliches Können waren für die 14 Kandidatinnen und Kandidaten Anfang November in Alsfeld gefragt. In der Max-Eyth-Schule traten sie bei den German Craft Skills, also den Deutschen Meisterschaften des Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerks, an. Die Berufsschule ist in Hessen Ausbildungsstätte für das Berufsbild. „Die Ausstattung ist auf einem sehr hohen Level. Für unseren Wettbewerb waren das beste oraussetzungen“, erklärt Steffen Fuchs, ZKF-Referatsleiter für Aus- und Weiterbildung und verantwortlich für die Organisation des Wettbewerbs, gegenüber schaden.news
Bericht aus Lackiererblatt 11/23
Instandsetzen anstatt Ersetzen, so lautet das Mantra der Carbon GmbH seit nunmehr 25 Jahren, und insbesondere der Gründer und Vertriebschef Siegbert Müller wiederholt gebetsmühlenartig die wirtschaftlichen und technischen Vorteile der sanften Karosserieinstandsetzung.
schaden.news Juni 2023
Leonard Jurisch mag dem einen oder anderen bereits bekannt vorkommen. Immerhin war er der Sieger des Bundesleistungswettbewerbes der Karosserie- und Fahrzeugbauer 2020/21. Sein Preis damals: Ein Carbon Body Repair System, kurz CBR, welches er vergangenes Jahr persönlich am Firmensitz der Carbon GmbH in Eigeltingen abholen durfte.
schaden.news März 2023
Das Treffen der Karosserie- und Lackierbetriebe begann mit einem Crash. Ein VW Golf 3 Baujahr 90er-Jahre, ausgerüstet mit einem Telematik-Sensor der HUK-Coburg, fuhr auf das linke Heck eines stehenden Fahrzeuges auf. Ein klassischer Auffahrunfall, den DEKRA und Carbon in Würzburg inszenierten.
Schadensbusiness 11/2023
Bei Fix Auto Rhön werden die Mitarbeiter aller Netzwerkpartner mehrere Tage im Bereich Außenhaut-Instandsetzung geschult. Interessant aber auch, wen man bewusst in die Schulungen mit einbindet.
Schadensbusiness 9/2023
Der Anteil von Aluminiumbauteilen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, nicht nur bei Premium- und Sportwagen, sondern auch bei Volumenmodellen. Gefragt ist hier nachhaltige Reparatur.
Bericht aus AUTO & Wirtschaft Österreich 05/23
Das Karosseriezentrum Inntal setzte neue Maßstäbe mit dem Carbon Body Repair System. „Das Reparaturergebnis mit CBR ist definitiv besser. Mit den leichten Komponenten hat man mehr Gefühl fürs Blech.“
Bericht aus Lackiererblatt 01/23
Die Sieger des praktischen Leistungswettbewerbs der Karosseriebauer belohnt Carbon mit einem Außenhaut- Instandsetzungstraining.

Berichte 2022

Bericht aus kfz-Betrieb 51-52 / 2022
Auf dem zehnten Allianz Autotag zeigte das Allianz-Zentrum für Technik (AZT) die ökologischen und ökonomischen Vorteile, wenn mehr Außenhautteile instand gesetzt werden. Die Einsparungen an Geld und CO2 sind beachtlich.
Autohaus SchadenBusiness 4/2022
Der Reparaturspezialist Carbon wurde 1997 gegründet. Vertriebschef Siegbert Müller blickt zurück auf 25 Jahre Zusammenarbeit mit der Redaktion „Karosserie & Lack“ bzw. „SchadenBusiness“.
Bericht aus Krafthand 23/24
Carbon sieht sich als Anbieter von Karosseriereparatursystemen in seiner Strategie und seinem CBR-System beim Allianz Autotag bestätigt.
Bericht aus Interstandox Nr. 102
Natürlich ist es immer einfacher, zu sagen: Früher war alles besser. Hohe Margen bei den Ersatzteilen, eine problemlose Logistik, zahllose Neuwagen auf Halde und ein funktionierender Gebrauchtwagenmarkt. Doch wenn es nach Siegbert Müller, Gründer und Vertriebsleiter der Carbon GmbH, geht, habe das Geschäftsmodell „Teiletausch“ nicht erst seit der Corona-Pandemie an Attraktivität verloren. So setzen er und sein Team schon lange auf die Devise „Instandsetzen statt Erneuern“.
Bericht aus AUTOHAUS Schadensbusiness Online
Das Austrennen einer reparablen Seitenwand ist kosten- und zeitintensiv, bringt dem Fahrzeug aber neben einem merkantilen Wertverlust auch ansonsten eher Nachteile wie beispielsweise die Gefahr einer erhöhten Korrosionsanfälligkeit. Mit professioneller Ausbeultechnik (Bild rechts) lassen sich solche Schäden heute perfekt rückverformen, was AUTOHAUS auch bereits bei einer Live-Vergleichsreparatur auf dem Schadenforum 2018 in Potsdam zusammen mit dem Ausbeulspezialisten Carbon und allen weiteren Dienstleistern, die bis zur fertigen Lackierung benötigt werden, aufgezeigt hatte.
Bericht aus kfz-Betrieb 35-36/2022
Das Carbon-Body-Repair-System, kurz CBR, ist auf der IHM in München mit dem Bundespreis 2022 für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet worden.
Bericht aus schaden.news 21.09.2022
Siegbert Müller zieht ein positives Fazit zur diesjährigen Präsenz von Carbon auf der Automechanika. Im Interview schildert der Vertriebsleiter, wie sich Messe und Markt in den letzten vier Jahren verändert haben und erläutert, warum er gerade jetzt gute Entwicklungsmöglichkeiten für die Karosserieinstandsetzung und die Lösungen von Carbon sieht. Link zum Video
Bericht aus AUTOHAUS Schadensbusiness Online
Gleich in der ersten Veranstaltung nach langer Corona-Pause durften die beiden Erstplatzierten des Bundesleistungswettbewerbs, Leonard Jurisch und Leon Mozer, ihre Preise im Schulungszentrum der Carbon GmbH entgegennehmen
Autohaus Versicherungsmonitor 9/2022
Gerade in Zeiten knapper Ware sind vor allem zwei Strategien für die Autohäuser von großer Bedeutung: Zusatzgeschäfte und Kundenloyalisierung.
Bericht aus kfz-Betrieb 25-26/2022
Der Reparaturweg beeinflusst die Rechnungshöhe – ist diese zu hoch, kürzen die Versicherungen mithilfe von Prüfberichten. Damit kommen die Assekuranzen regelmäßig nicht durch, wenn sich die Betriebe wehren. Das tun aber viel zu wenige.
Bericht aus Fahrzeug + Karosserie 6/2022
Zwei identische Fahrzeuge mit quasi denselben Schäden ermöglichen es, die lnstandsetzungswege zu vergleichen: Ist Reparatur besser als Erneuerung? Können ersatzteil­verwöhnte Karosseriebauer überhaupt noch reparieren?
Newsletter AUTOHAUS-Schadenmanager 13.05.2022
Deutschlands beste Manager im Händler-Versicherungsgeschäft bei der Siegerehrung zum AUTOHAUS VersicherungsMonitor 2021/2022 in den Räumen von Gastgeber Carbon in Eigeltingen am Bodensee.
Bericht aus Fahrzeug + Karosserie 3/2022
Die Reparatur von Old- und Youngtimern wird als Geschäfts­feld häufig unterschätzt. Dabei kann es in der strategischen Ausrichtung von l(&L-Betrieben durchaus lukrativ sein.
Bericht aus schaden.news 04.05.2022
Einen vollausgestatteten CBR-Systemwagen im Wert von 15.000 Euro bekam Leonard Jurisch Mitte April in Eigeltingen von der Carbon GmbH überreicht. Denn bereits im November hatte sich der 25- Jährige mit den meisten Punkten beim Bundesleistungswettbewerb Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung Instandsetzung, durchgesetzt.
Autohaus Handel 8/2022
Am 27. April werden die Gewinner des AUTOHAUS VersicherungsMonitors gekürt. Sponsor Carbon lädt dazu nach Eigeltingen ein und zeigt, welche Benefits modernste Reparaturtechnik heute bieten kann.
Autohaus Schaden-Business 5/2022
Bei vielen K&L-Betrieben, deren Fundament und Kapitaldecke allein durch die Pandemie und deren Folgen geschwächt ist, droht der Einsturz der ganzen Geschäftsstruktur.
Bericht aus kfz-Betrieb 17-18/2022
Von der Rechnungskürzung bis zur Regressforderung, von der Außenhautreparatur bis zur Mehrschichtlackierung – die Teilnehmer der Würzburger Karosserie- und Schadenstage erwarten zwei Tage voller Fachinformationen.
Bericht aus schaden.news 09.02.2022
Christian Dietershagen ist überzeugt: „Das Prinzip Instandsetzen statt Erneuern nimmt beim Reparaturprozess in der Werkstatt bereits jetzt einen hohen Stellenwert ein – dieser Effekt wird sich zukünftig noch verstärken.“ Deshalb setzt das Unternehmen aus Wissen in Rheinland-Pfalz auf das neue Carbon Body Repair System (CBR), das seit kurzem im Betrieb im Einsatz ist.

Berichte 2021

kfz-betrieb 35-36/2021
Die Carbon GmbH tauscht das gut eingeführte Miracle gegen das neue CBR-System aus. Es soll die Arbeit bei der Außenhautinstandsetzung erleichtern. Werkstätten berichten, inwieweit das zutrifft.
Autohaus-Automobil-Branche 16/2021
Instandsetzen statt Erneuern ermöglicht auch in der Karosseriereparatur, den CO2-Fußabdruck zu verringern. Darüber hinaus reduziert das Verfahren Material, Kosten und Logistikaufwand.
ColorNews 02/2021
Vorprogrammierter Trafo, weniger Verschleiss und schonende Materialbehandlung – erste Schulungen des neuen Carbon CBR in der Praxis.
Fahrzeug + Karosserie 9 | 2021
Seit April 2021 arbeitet Felix Scholl als Betriebsleiter bei der Carbon GmbH in Eigeltingen. Der gelernte Kfz-Mechaniker war zuvor beim Stuttgarter Schadensteuerer Innovation Group tätig, wo er als Operation Manager sämtliche operativen Aktivitäten des Unternehmens verantwortete.
Fahrzeug + Karosserie 9 | 2021
Mit dem Thema Instandsetzen statt Erneuern tut sich die Bran-che häufig schwer – der Griff zum Neuteil ist in vielen Betrieben immer noch gang und gäbe. Dabei ginge hier deutlich mehr, ist Vertriebsleiter Siegbert Müller von der Carbon GmbH überzeugt.